Naturmoor - Lehm- Paraffin -Fango- Wärmeträger

Fango- und Moorpackungen sowie Wärmeträger für die Wärmetherapie gehören in vielen Praxen zur Grundausstattung für Wärmeanwendungen. Sie können als Vorbereitung des Gewebes für die eigentliche Therapie eingesetzt werden um z.B. um Haut, Gewebe und Muskulatur zu erwärmen oder auch nur als Wärmetherapie. Hier finden Sie : Einmal-Naturmoorpackung , KURLAND- Einmal-Naturmoorpackung ascend, Einmal- Lehmpackungen, Fangoparaffin für Auslaufrührwerke, Handtherapieparaffin, Paraffin für Handtherapie, Wärmeträger mit Moorfüllung, Wärmeträger mit Paraffinfüllung.

Filter
Spitzner Fangofolie Zuschnitt 55 x 85 cm , 1000 Blatt
Geschnitten und geblockt – zur Verwendung mit Spitzner Fango-Paraffin geeignet 1.000 Blatt Größe: 550 mm x 850 mm, 25 µ

137,09 €*
Paraffin für Handübungen Handtherapie Wachsbad 10 kg
Paraffin für Handübungen im Wachsbad Karton a´10 kg  Zusammensetzung:Parapack ® 4210 enthält Hartparaffin mit einem Schmelzpunkt von 40-42 °C (Reinheitswerte entsprechen dem DAB 10).Parapack ® 5006 enthält Hartparaffin DAB 10 mit einem Schmelzpunkt von 50-52 °C. Anwendungsgebiete:Für Handübungen und zur symptomatischen Wärmestrahlungsbehandlung von rheumatischen Schmerzen, Durchblutungsstörungen und Neuralgien Gegenaneigen:Akute Entzündungszustände; akute Zustände nach Traumen; Blutungen; Ödeme; makro- und mikroangiopathische Durchblutungsstörungen der Haut; Fieberzustände; Hautareale mit Sensibilitätsstörungen; großflächige Hautverletzungen und akute Hautkrankheiten; Wärmeurtikaria. Nebenwirkungen (Sicherheitshinweis für den Anwender):Nach großflächigen Wärmestrahlungsbehandlungen besteht u.U. die Möglichkeit des Auftretens einer orthostatischen Dysregulation beim Aufstehen. Der Patient sollte in diesem Fall für einige Minuten sitzen bleiben. Wechselwirkungen mit anderen Mitteln (Sicherheitshinweis für den Verordner und Anwender):Bei Heißanwendungen zusammen mit lokal hyperämisierenden Substanzen ist mit stärkeren Reizwirkungen auf der Haut zu rechnen. Vorbereitung für die und Art der Anwendung:Sicherheitshinweise für den Anwender: Zum eigenen Schutz sollte der Anwender während der Erwärmung von Parapack® 4210 bzw..5006 und der Vorbereitung zur Anwendung beim Patienten Schutzhandschuhe und eine Schürze aus Leder tragen. Dosierung und Anwendung:Die benötigte Menge richtet sich jeweils nach der Größe der verordneten Packung. Soeit nicht anders verordnet wird für eine Ganzpackung je nach Körpergröße ca 10 Kg Parapack-Masse benötigt.Die Parapack-Masse wird in einem beheizbaren Kessel aufgeschmolzen. Die flüssige Masse wird mit einem Schläger zu Schaum geschlagen und sofort auf den Körper aufgetragen. Diese Packung soll bei der ersten Anwendung 20 Min. auf demKörper belassen werden.Bei nachfolgenden Packungen kann die Anwendungsdauer auf bis zu 30 Min. verlängert werden. Für Handübungen wird die erwärmte, knetbare Parapack-Masse verwendet Sicherheitshinweise für den Anwender: Der Anwender hat dafür Sorge zu tragen, daß die Parapack-Masse nicht bei einer höheren Temperatur als 50-52 °C angewendet wird. Die Masse kann bis zu 30 mal wiederverwendet werden. Vorraussetzung dafür ist eine Wärmebehandlung nach jeder Anwendung bei 130 °C. Die dazu benötigte Zeit ist abhängig von dem eingesetzten Aufbereitungsgerät und bedarf der sorgfältigen Überwachung durch den Anwender

Ab 129,40 €*
Spitzner-Therm Fango-Paraffin für Auslauf -und Schöpfgeräte Karton 10 kg = 10 Tafeln im Karton
Spitzner-Therm Fango-Paraffin  10 kg = 10 Tafeln a´1 kg im Karton   Für Auslauf- und Schöpfgeräte Die Qualität des Spitzner Therm Fango-Paraffin ist während des gesamten Nutzungszeitraumes (35-45 Sterilisierungszyklen) gleichbleibend viskos (stabilisierte Viskosität), als Packung elastisch (stabilisierte Elastizität), besonders gut modellierbar und dabei völlig geruchsneutral. Die Rezeptur des Spitzner Therm Fango-Paraffin ist auf die therapeutisch erforderlichen und für die Handhabung optimalen Eigenschaften abgestimmt. Die spezielle Stabilisierung der Viskosität und die Stabilisierung der Elastizität der zur Packung ausgebrachten Masse ermöglichen ein unkompliziertes Arbeiten sowohl beim Erwärmen im Fangorührwerk bzw. der Lagerung im Wärmeschrank als auch am Patienten. Die schnell schmelzende Fango-Masse weist bei der Anlegetemperatur eine optimale Ausgewo­genheit zwischen Elastizität, Festigkeit und Weichheit auf. Der Transport der hochelastischen Fangomasse ohne Bruch und eine problemlose Modellierung auch an schwierige Körperpartien wie Ellenbogen oder Knie sind so leicht zu bewerkstelligen. Auch nach Abnahme der Warmpackung vom Patienten ist die Masse noch flexibel. Reinigung und Zusammenfalten zum Wiederaufschmelzen können einfach und schnell erfolgen. Um die zu behandelnde Körperpartien für die Fango-Therapie ideal mit dem wärmenden Fango-Paraffin zu versorgen, als auch ihren Therapieraum optimal zu schützen bietet sich eine Kunststofffolie an. In unserem Shop bieten wir Ihnen diese in sämtlichen Ausführungen an. Als Einmal- oder Mehrmalfolie gerollt zur individuellen Portionierung oder geschnitten und geblockt zur schnellen Anwendung. Für sämtliche Folien bieten wir Ihnen natürlich die dazugehörige, stabile Halterung an. Handhabung des Spitzner Therm Fango-Paraffin: schnell schmelzend und hoch elastisch sicher zu verarbeiten Transport ohne Bruch für Auslauf- und Schöpfgeräte geeignet Therapievorteile des Spitzner Therm Fango-Paraffin: hervorragend modellierbar lange Wärmehaltung hoher Liegekomfort gleichbleibende Qualität

121,38 €*
Fangofolie Folienzuschnitte Folienzuschnitte 25 µ, 55 x 88 cm (1.000 Blatt geblockt)
Fango-Folienzuschnitte für Blechgröße  55   x 88  cm ,  für 2-türigen Wärmeschrank Abmessungen  55  x 88 + 3 cm 1000 Blatt im Karton, geblockt zu je 100 Stück , 25 my       

102,84 €*
Fangofolie Folienzuschnitte 20 µ, 55 x 78 cm (1.000 Blatt geblockt)
Fango-Folienzuschnitte für Blechgröße 50  x 70 , für 2-türigen Wärmeschrank Abmessungen  55 x 78 cm,1000 Blatt im Karton, geblockt zu je 100 Stück , 20 my   

99,28 €*
Spitzner Therm Spinnfaservlies
Ideal für die Anwendung beim Spitzner Therm Warmpack Größe: 550 mm x 180 m, 40 g/qm

99,10 €*
Vlieszuschnitte für ThermPackungen Wärmepackungen 45 x 65 cm, 415 Stück
Vliesstoff  - Vlieszuschnitte für Spitzner-Therm Warmpackungen, 45 x 65 cm (VE = 415 St.) Zur Unterlage / Auflage auf die Haut bevor die Wärmepackung aufgelegt wird. Speziell für die Handhabung von Spitzner-Therm Warmpackungen werden die Einmal-Vlieszuschnitte auf ein Maß von 55 x 75 cm konfektioniert. Die Wärmepackung wird auf das mit Einmal-Vlies abgedeckten Patientenbehandlungsfeld aufgelegt. Wenn der Patient transpiriert nimmt das Abdeckmaterial die Feuchtigkeit auf. Die Oberfläche des Warmpacks ist flüssigkeitsabweisend.

82,45 €*
Fangofolie Folienzuschnitte 20 µ, 45 x 68 cm (1.000 Blatt geblockt)
Fango-Folienzuschnitte für Blechgröße 40 x 60 cm ,  für 1-türigen Wärmeschrank Abmessung:   45 x 68 cm,1000 Blatt im Karton, geblockt zu je 100 Stück , 20 my       

80,73 €*
Naturmoor Heilmoor-Einmalpackung 350 g, 30 x 40 cm / VE = 60 Stück 1000 g, 40 x 60 cm / VE = 40 Stück
Moor-Einmalpackungen Bad Pyrmont 40 x 60 cm KOMFORT Komfort-Ausführung ca. 1000 g Moorfüllung pro Packung. Das Moor ist gleichmäßig zwischen durchlässigem Vlies (Patientenseite) und undurchlässiger Folie (Wärmeträgerseite) verteilt. Verpackungseinheit 1 VE = 2 x  20 Stück pro Karton Anwendungsgebiete: Indikationen für die heiße Anwendung (Wärmestrahlungsbehandlung): - Subakute und chronische Entzündungen des rheumatischen Formenkreises (entzündliche und degenerative Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen, "Weichteilrheumatismus") - Postakute Zustände nach Traumen am Bewegungsapparat - Funktionelle Durchblutungsstörungen Heilmoorpackung N zur einmaligen Anwendung Heilmoorpackung N:  Naturmoor sind gleichmäßig zwischen durchlässigem Vlies (Patientenseite) und undurchlässiger Folie (Wärmeträgerseite) verteilt. Das durchlässige Vlies gewährt intensiven Hautkontakt, damit ein Stoffaustausch mit der Haut des Patienten möglich ist. Die bei Zimmertemperatur gelagerte Heilmoorpackung N wird dem Patienten direkt aufgelegt und erhält die Wärme durch den auf die Heilmoorpackung N aufgelegten Wärmeträger. Wissenswertes: Überwärmungstherapie mit Moor Wärmetherapie ganz allgemein ist aus ärztlicher Sicht angezeigt bei nichtaktiven Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises (subakute und chronische Entzündungen oder degenerative Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates): nichtakute Formen der chronischen Polyarthritis, des M. Bechterew, von Arthrosen: Lumbalgie und Ischialgie werden durch feuchte Überwärmung sehr günstig beeinflußt. Wärmetherapie ist auch bei chronischen abdominellen Prozessen, z.B. Hepatitis Adnexitis, Prostatitis, postoperativen Adhäsionsbeschwerden sowie bei funktionellen Magen-Darm-Erkrankungen wie Reizdarm, Gallenwegsdyskinesie usw. indiziert. Durch die Wärmetherapie mit Moor wird die Temperatur im Körperkern durch Zufuhr einer im Vergleich zu Wasser höheren Wärmemenge schonend und langsam erhöht. Die Wärme bewirkt eine starke Hyperämisierung mit entsprechender Durchblutungssteigerung in den zugeordneten tieferliegenden Organen. Dies führt reflektorisch zur Muskelentspannung, Sedierung sowie Schmerzlinderung. Inhaltsstoffe aus dem Moor haben eine antiseptische, adstringierende und gerbende sowie bakteriostatische und fungistatische Wirkung auf die Haut. Der Stoffwechsel wird durch die Ableitung von Stoffwechselendprodukten durch die Haut in das Moor angeregt.  Bei Auslandsversand werden die Versandkosten pro Karton / Gewicht evtl. nachberechnet !

79,90 €*
Naturmoor Heilmoor-Einmalpackung 480 g, 30 x 40 cm / VE = 2 x 30 Stück
Moor-Einmalpackungen Bad Pyrmont 40 x 30 cm KOMFORT Komfort-Ausführung mit ca. 480g Moorfüllung pro Packung. Verpackungseinheit 2 Karton je 30 Stück pro KartonDas Moor ist gleichmäßig zwischen durchlässigem Vlies (Patientenseite) und undurchlässiger Folie (Wärmeträgerseite) verteilt. Anwendungsgebiete: Indikationen für die heiße Anwendung (Wärmestrahlungsbehandlung): - Subakute und chronische Entzündungen des rheumatischen Formenkreises (entzündliche und degenerative Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen, "Weichteilrheumatismus") - Postakute Zustände nach Traumen am Bewegungsapparat - Funktionelle Durchblutungsstörungen Heilmoorpackung  zur einmaligen Anwendung Heilmoorpackung :  Größe 40 x 30 cm , ca. 480 g Das Naturmoor ist gleichmäßig zwischen durchlässigem Vlies (Patientenseite) und undurchlässiger Folie (Wärmeträgerseite) verteilt. Das durchlässige Vlies gewährt intensiven Hautkontakt, damit ein Stoffaustausch mit der Haut des Patienten möglich ist. Die bei Zimmertemperatur gelagerte Heilmoorpackung N wird dem Patienten direkt aufgelegt und erhält die Wärme durch den auf die Heilmoorpackung N aufgelegten Wärmeträger mit Naturmoorfüllung oder Paraffinfüllung als Wärmeleitmedium  Überwärmungstherapie mit Moor Wärmetherapie ganz allgemein ist aus ärztlicher Sicht angezeigt bei nichtaktiven Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises (subakute und chronische Entzündungen oder degenerative Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates): nichtakute Formen der chronischen Polyarthritis, des M. Bechterew, von Arthrosen: Lumbalgie und Ischialgie werden durch feuchte Überwärmung sehr günstig beeinflußt. Wärmetherapie ist auch bei chronischen abdominellen Prozessen, z.B. Hepatitis Adnexitis, Prostatitis, postoperativen Adhäsionsbeschwerden sowie bei funktionellen Magen-Darm-Erkrankungen wie Reizdarm, Gallenwegsdyskinesie usw. indiziert. Durch die Wärmetherapie mit Moor wird die Temperatur im Körperkern durch Zufuhr einer im Vergleich zu Wasser höheren Wärmemenge schonend und langsam erhöht. Die Wärme bewirkt eine starke Hyperämisierung mit entsprechender Durchblutungssteigerung in den zugeordneten tieferliegenden Organen. Dies führt reflektorisch zur Muskelentspannung, Sedierung sowie Schmerzlinderung. Inhaltsstoffe aus dem Moor haben eine antiseptische, adstringierende und gerbende sowie bakteriostatische und fungistatische Wirkung auf die Haut. Der Stoffwechsel wird durch die Ableitung von Stoffwechselendprodukten durch die Haut in das Moor angeregt.  Verpackungseinheit je 1 VE = 2 x 30 Stück pro Karton / Bei Auslandsversand werden die Versandkosten pro Karton / Gewicht evtl. nachberechnet ! 

75,80 €*
cosiMed Paraffinlöser Plus 5 L Kanister
cosiMed Paraffinlöser Plus 5 L Kanister (13,99 €* / 1 Liter)                              Der Paraffinlöser Plus eignet sich als Pflege- und Reinigungsmittel für Edelstahl und alle harten Oberflächen. Zweifach wirksam: Die Vorteile: ✔ Entfernt Fangoparaffinspritzer✔ Für Edelstahl- und andere harte Oberflächen geeignet✔ Mit erfrischendem Zitronenduft✔ Qualität - Made in Germany Löst Fangoparaffinspritzer von den Edelstahloberflächen der Fangoparaffin-Erwärmungsgeräte sowie von Stein- und Fliesenflächen. cosiMed Paraffinlöser plus ist ein Reinigungs- und Pflegemittel für Edelstahl und alle harten Oberflächen mit dezent frischem Zitronenduft.

Ab 72,75 €*
Lehm-Einmalpackung, 28 x 38 cm / VE = 40 Stück
Einmal-Lehmpackung 40 Stück im Karton ( zu je 10 Stück im Folienbeutel unterverpackt) Lehm ist ein altbewährtes Naturheilmittel, er wurde bereits von unseren Vorfahren erfolgreich gegen verschiedene Leiden verwendet. Heute wird Lehm vorwiegend in der Kältetherapie eingesetzt. Gerade bei entzündlichen Prozessen zeigt die schnelle thermophysikalische Rekation von Lehm oft große Erfolge. Lehm hat eine starke, tiefgehende Zugwirkung und Entzündungen klingen schneller ab. Abmessung: 28 x 38  cm ANWENDUNGSTIPPS: Wollen Sie einen langsam beginnenden, aber lange anhaltenden Wärmeentzug erreichen, dann überlagen Sie die Lehmpackung einfach mit einem Wärmeträger, den Sie vorher im Kühlschrank (nicht Eisfach) einige Stunden gelagert haben. Abmessungen (28 x 38 cm) Feinste Ton- und Kalkteilchen mit organischen Stoffen. Eine Kompresse ist mit  450 g naturbelassenem Lehm-Peloid beschichtet. Indikation für die heiße Anwendung. (Wärmestrahlungsbehandlung). Heiße Packungen (42-48°C): Subakute und chronische Zustände des rheumatischen Formenkreises (Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen, Weichteilrheumatismus, schmerzhafte Zustände nach Traumen am Bewegungsapparat, funktionelle Durchblutungsstörungen. Schmerzlinderung bei chronischen Erkrankungen des Verdauungs- und Urogenitaltraktes). Indikation für die kalte Anwendung. Kalte Packungen (0-15°C): Entzündliche und degenerative Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen, Weichteilrheumatismus), akute Zustände nach Traumen am Bewegungsapparat. Unterstützung der Therapie bei akuten Entzündungen des Verdauungs- und Urogenitaltraktes.  Unterstützung der Therapie bei Venen und Lymphgefäßentzündungen, Unterstützung der Therapie zur Fiebersenkung.   Bei Auslandsversand werden die Versandkosten pro Karton / Gewicht evtl. nachberechnet !   

63,90 €*
Paraffin Wärmeträger - wiederverwendbar Maße: 54 x 36 cm, Gewicht 2400g
Wärmeträger mit Paraffinfüllung, 36 x 54 cm cm  2,4 kg für die trockene Erwärmung im Paraffin - Warmhalteschrank Der Wärmeträger beinhaltet einen Schaumstoff - Wärmespeicher mit Hartparaffinfüllung nach DAB10 und ist vakuum- verschweißt. Dieses Herstellungsverfahren hat gegenüber herkömmlichen Kompressen den Vorteil einer besseren Modellierbarkeit. Sicherheitshinweise für den Anwender: Die Außenfolie hat eine äußerste Hitzebeständigkeit von 80 ° C. In einem Wärmeschrank wird der Wärmeträger auf ca. 50 - 60 ° C erwärmt. Die regelmäßige Erwärmungstemperatur sollte 60 ° C nicht überschreiten Der Hartparaffin - Wärmeträger ist grundsätzlich konstruiert für die Erwärmung in Wärmeschränken, sollte er jedoch in einem Wasserbad erwärmt werden, darf er nicht mit dem Boden des Erwärmungsgerätes in Berührung kommen, da die Folie durch Überhitzung beschädigt werden könnte. Dieses verhindert man, indem ein Sieb auf den Boden des Gerätes gelegt wird. Anwendungsweise: Der Wärmeträger wird auf die zu behandelnde Stelle des Körpers aufgelegt und der Patient mit Folien und Decken gut eingepackt. Der Wärmeträger wird mit besonders gutem Erfolg in Verbindung mit Moor-Einwegpackungen benutzt. Sicherheitshinweise für den Anwender: Der Anwender hat dafür Sorge zu tragen, daß der erwärmte Wärmeträger nicht bei einer höheren Temperatur als vorgesehen angewendet wird. Die Behandlungsdauer beträgt ca. 25 - 50 Minuten. Um die behandelnde Fläche zu vergrößern, legt man zwei oder mehrere Wärmeträger aneinander. Reinigung: Die Verwendung von scharfen Reinigungsmitteln ist zu vermeiden. Wenn die og. Punkte zur Pflege beachtet werden, läßt sich die Lebensdauer unserer Wärmeträger erhöhen. Größe: 36 x 54 cm cm ,  2,4 kg Sicherheitshinweise für den Anwender: Zum eigenen Schutz sollte der Anwender während der Erwärmung des Wärmeträgers und der Vorbereitung zur Anwendung beim Patienten Schutzhandschuhe tragen. In kaltem Zustand den Wärmeträger nicht knicken. Nicht im Wasserbad kochen lassen. Vor dem Auflegen durch Drücken auf Dichtigkeit prüfen. Nicht mit scharfen oder kantigen Gegenständen die Außenfolie beschädigen. Den Wärmeträger in kaltem Zustand nicht fallen lassen, da sonst mit einer Beschädigung der Folie zu rechnen ist. Der Wärmeträger eignet sich besonders gut für Wärmeschränke. Abbildung zeigt Modellvariante ( Gr. 1)      

57,90 €*
KURLAND Haslauer Einmal-Naturmoorpackung ascend - 40 Stück im Karton 29 x 37 cm
KURLAND ( vormals Haslauer ) Einmalnaturmoor-Packung ascend, 40 Stück ( unterverpackt je 10 Stück im Folienbeutel)  im Karton Maße 29 x 37 cm mit ansteigender Behandlungstemperatur- Inhalt: qualitativ hochwertiges Moor aus Salzburg-Leopoldskron mit einem Huminsäureanteil,Hohe Schichtdichte ( 385 - 460 g / Packung) gleichmäßiger Feuchtigkeitsgehalt,  anwenderfreundlich hergestellt (punktverschweißt - Vlies, Folie und Moor können leicht getrennt und entsorgt werden), erstklassige, gleichbleibende Qualität - all dies zeichnet die Moorpackungen von Kurland ( vormals Haslauer  ) aus. Außenabmessung: 29 x 37 cm. STAFFELPREIS auf Anfrage Bei Auslandsversand werden die Versandkosten pro Karton / Gewicht evtl. nachberechnet !    

49,90 €*
Heilmoorbrei N für Schlammbäder und Handknetübungen
Heilmoorbrei N für Schlammbäder und Handknetübungen  10 kg Eimer  wird für Schlammbäder und Handknetübungen verwendet. Die Anwendung kann gekühlt als auch erwärmt zur Anwendung kommen. Das von unserem Hersteller aus Niedersachsen stammende Naturmoor wird permanent auf Qualität geprüft. Es zeichnet sich durch eine hohe Wärmespeicherkapazität aus -  so dass bei erwärmter Anwendung die Wärme über einen besonders langen Zeitraum abgegeben wird. Wärmende oder kühlende Anwendung Permanente Kontrollen für hohe Qualität Hohe Wärmespeicherung, geringe Wärmeleitfähigkeit Dosierung und Anwendung Von nach Größe der zu behandelden Körperstelle(n) ist die Menge / Dosierung abhängig. Für kleine Teilkörperbereiche wie Arm / Fuß etc. werden nur 1 bis 2 kg benötigt, für eine Ganzkörperbehandlung ca. 10 kg Heilmoorbrei. Die Menge ist vom Volumen des Körpers für nahezu den ganzen Körper etwa 10 kg fertiger Moorbreit. Der Heilmoorbrei wird in einem Naturmoor-Rührwerk ( erwärmbaren Kessel mit Rührwerk ) aufbereitet. Die Dauer der Aufbereitung hängt von Gerät und Menge ab.  Der Heilmoorbrei wird auf etwa 42 bis 48 °C abgekühlt, und kann dann direkt auf die Haut des Patienten gegeben werden. Darüber kann ein Einmalvlies-Laken oder ein waschbares Laken und eine Wärmedecke oder eine Wärmepackung gelegt werden, um die Anwendungzu unterstützen. Die Anwendungszeit beträgt ca. 20 bis 30 Minuten. Bei kalter Anwendungen wird der Heilmoorbrei zuvor kühl gelagert ( Kühlschrank) , so dass je nach eingestellter Temperatur die Anfangstemperatur bei etwa 5 bis 15 °C liegt. Kalter Heilmoorbrei wird nur etwa 10 bis 15 Minuten auf der Haut belassen. Indikation / Kontraindikation  Als warme Anwendung wird naturreines Moor zur symptomatischen Wärmestrahlungsbehandlung rheumatischer Schmerzen, bei Durchblutungsstörungen und Neuralgien angewendet. Folgende Indikationen werden außerdem explizit genannt: (Funktionelle) Durchblutungsstörungen (Postakute Zustände) nach Traumen am Bewegungsapparat (Subakute und chronische) Entzündungen des rheumatischen Formenkreises (entzündliche und degenerative Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen, "Weichteilrheumatismus") Bei kalter Anwendung naturreinen Moors können folgende Indikationen genannte werden: Akute Zustände nach Traumen am Bewegungsapparat Akute Zustände des rheumatischen Formenkreises (entzündliche und degenerative Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen, "Weichteilrheumatismus") Die Therapie mit einer Moorpackung sollte grundsätzlich ausschließlich auf ärztliche Empfehlung erfolgen. Beachten Sie auch die folgenden Gegenanzeigen: Fieberzustände Wärmeurtikaria Akute Hautkrankheiten Akute Entzündungszustände Großflächige Hautverletzungen Hautareale mit Sensibilitätsstörungen Akute Zustände nach Traumen; Blutungen; Ödeme; makro- und mikroangiopathische Durchblutungsstörungen der Haut Wird Moor zusammen mit lokal hyperämisierenden Substanzen verwendet, ist mit stärkeren Hautreizungen zu rechnen. Bei großflächiger Anwendung, kann es zu Orthostatischer Dysregulation (Kreislaufprobleme, Schwindelgefühle) kommen. In diesem Falle sollte der Klient einige Minuten sitzen bleiben und anschließend langsam aufstehen. Bei kalter Anwendung sind noch folgende Gegenanzeigen zu berücksichtigen: Kälteurtikaria Kryoglobulinämie Hautverletzungen jeglicher Art Makro- und mikroangiopathische Durchblutungsstörungen der Haut Bei Auslandsversand werden die Versandkosten pro Karton / Gewicht evtl. nachberechnet !

49,00 €*
Naturmoor Heilmoor-Einmalpackung 350 g, 30 x 40 cm / VE = 60 Stück
Heilmoorpackung N / Moor-Einmalpackungen Bad Pyrmont 40 x 30 cm, 350 g Sparpackung - Karton mit 60 Stück ( Unterverpackung je 10 Stück im Polybeutel) Füllgewicht: ca. 350 g Moorfüllung pro Packung. Das Moor ist gleichmäßig zwischen durchlässigem Vlies (Patientenseite) und undurchlässiger Folie (Wärmeträgerseite) verteilt. Verpackungseinheit 60 Stück pro Karton Eine Kompresse ist mit naturbelassenem Moor beschichtet. Anwendungsgebiete: Indikationen für die heiße Anwendung (Wärmestrahlungsbehandlung): - Subakute und chronische Entzündungen des rheumatischen Formenkreises (entzündliche und degenerative Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen, "Weichteilrheumatismus") - Postakute Zustände nach Traumen am Bewegungsapparat - Funktionelle Durchblutungsstörungen   Wissenswertes: Heilmoorpackung N zur einmaligen Anwendung Heilmoorpackung N: Größe 40 x 30 cm Größe 40 x 60 cm 380 g, 480 bzw. 1.000 g Naturmoor sind gleichmäßig zwischen durchlässigem Vlies (Patientenseite) und undurchlässiger Folie (Wärmeträgerseite) verteilt. Das durchlässige Vlies gewährt intensiven Hautkontakt, damit ein Stoffaustausch mit der Haut des Patienten möglich ist. Die bei Zimmertemperatur gelagerte Heilmoorpackung N wird dem Patienten direkt aufgelegt und erhält die Wärme durch den auf die Heilmoorpackung N aufgelegten Wärmeträger. Paraffin-Wärmeträger: Größe 36 x 27 cm  sowie  Größe 36 x 54 cm Hartparaffin mit Schmelzpunkt von ca. 52° C ist in einem porösen Material zur Formstabilisierung verteilt und in eine stabile Folie eingeschweißt. Der Paraffin-Wärmeträger wird vorteilhafterweise im Heißluftschrank auf ca. 60° C erwämt auf die Heilmoorpackung N gelegt.  Vorteile des Systems Moorpackung + Paraffin-Wärmeträger: · länger anhaltender Wärmeverlauf durch Wärmeträger · Hygiene durch Einmalanwendung der dem Patienten aufliegenden Moorpackung · Langsamer Anstieg der Moortemperatur zur Vermeidung eines Wärmeschocks · Gleichmäßige Schichtdicke der Moorpackung zur Sicherung des Stoffaustausches Überwärmungstherapie mit Moor Wärmetherapie ganz allgemein ist aus ärztlicher Sicht angezeigt bei nichtaktiven Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises (subakute und chronische Entzündungen oder degenerative Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates): nichtakute Formen der chronischen Polyarthritis, des M. Bechterew, von Arthrosen: Lumbalgie und Ischialgie werden durch feuchte Überwärmung sehr günstig beeinflußt. Wärmetherapie ist auch bei chronischen abdominellen Prozessen, z.B. Hepatitis Adnexitis, Prostatitis, postoperativen Adhäsionsbeschwerden sowie bei funktionellen Magen-Darm-Erkrankungen wie Reizdarm, Gallenwegsdyskinesie usw. indiziert. Durch die Wärmetherapie mit Moor wird die Temperatur im Körperkern durch Zufuhr einer im Vergleich zu Wasser höheren Wärmemenge schonend und langsam erhöht. Die Wärme bewirkt eine starke Hyperämisierung mit entsprechender Durchblutungssteigerung in den zugeordneten tieferliegenden Organen. Dies führt reflektorisch zur Muskelentspannung, Sedierung sowie Schmerzlinderung. Inhaltsstoffe aus dem Moor haben eine antiseptische, adstringierende und gerbende sowie bakteriostatische und fungistatische Wirkung auf die Haut. Der Stoffwechsel wird durch die Ableitung von Stoffwechselendprodukten durch die Haut in das Moor angeregt.   

48,90 €*
Paraffin Wärmeträger wiederverwendbar Maße 27 x 36 cm , Gewicht 1200g
Wärmeträger  mit Paraffinfüllung, 27 x 36 cm   Füllmasse: 1,2 kg Paraffin für die Erwärmung im Warmhalteschrank ( trockene Erwärmung) Der Wärmeträger beinhaltet einen Schaumstoff - Wärmespeicher mit Hartparaffinfüllung nach DAB10 und ist vakuum- verschweißt. Dieses Herstellungsverfahren hat gegenüber herkömmlichen Kompressen den Vorteil einer besseren Modellierbarkeit. Sicherheitshinweise für den Anwender: Die Außenfolie hat eine äußerste Hitzebeständigkeit von 80 ° C. In einem Wärmeschrank wird der Wärmeträger auf ca. 50 - 60 ° C erwärmt. Die regelmäßige Erwärmungstemperatur sollte 60 ° C nicht überschreiten Der Hartparaffin - Wärmeträger ist grundsätzlich konstruiert für die Erwärmung in Wärmeschränken, sollte er jedoch in einem Wasserbad erwärmt werden, darf er nicht mit dem Boden des Erwärmungsgerätes in Berührung kommen, da die Folie durch Überhitzung beschädigt werden könnte. Dieses verhindert man, indem ein Sieb auf den Boden des Gerätes gelegt wird. Anwendungsweise: Der Wärmeträger wird auf die zu behandelnde Stelle des Körpers aufgelegt und der Patient mit Folien und Decken gut eingepackt. Der Wärmeträger wird mit besonders gutem Erfolg in Verbindung mit Moor-Einwegpackungen benutzt. Sicherheitshinweise für den Anwender: Der Anwender hat dafür Sorge zu tragen, daß der erwärmte Wärmeträger nicht bei einer höheren Temperatur als vorgesehen angewendet wird. Die Behandlungsdauer beträgt ca. 25 - 50 Minuten. Um die behandelnde Fläche zu vergrößern, legt man zwei oder mehrere Wärmeträger aneinander. Reinigung: Die Verwendung von scharfen Reinigungsmitteln ist zu vermeiden. Wenn die og. Punkte zur Pflege beachtet werden, läßt sich die Lebensdauer unserer Wärmeträger erhöhen. Größe : 27 x 36 cm Inhalt ca.1200 g Sicherheitshinweise für den Anwender: Zum eigenen Schutz sollte der Anwender während der Erwärmung des Wärmeträgers und der Vorbereitung zur Anwendung beim Patienten Schutzhandschuhe tragen. In kaltem Zustand den Wärmeträger nicht knicken. Nicht im Wasserbad kochen lassen. Vor dem Auflegen durch Drücken auf Dichtigkeit prüfen. Nicht mit scharfen oder kantigen Gegenständen die Außenfolie beschädigen. Den Wärmeträger in kaltem Zustand nicht fallen lassen, da sonst mit einer Beschädigung der Folie zu rechnen ist. Der Wärmeträger eignet sich besonders gut für Wärmeschränke.  

37,90 €*
Moor-Wärmeträger für Einmalpackungen- wiederverwendbar Gr. 2 Maße 56 x 38 cm, Gewicht 4000g
Wärmeträger Gr. 2 mit Moorfüllung, 56 x 38 cm CE zur Erwärmung im Wasserbad Wärmeträgermasse:  Der Wärmeträger beinhaltet einen Wärmespeicher bestehend aus einer Naturmoorfüllung. Anwendungsweise: Der erwärmte Wärmeträger wird auf die zu behandelnde Stelle des Körpers aufgelegt und der Patient mit Folien und Decken gut eingepackt. Der Wärmeträger wird mit besonders gutem Erfolg in Verbindung mit Moor-Einwegpackungen benutzt. Sicherheitshinweise für den Anwender: Der Anwender hat dafür Sorge zu tragen, daß der erwärmte Wärmeträger nicht bei einer höheren Temperatur als vorgesehen angewendet wird. Die Behandlungsdauer beträgt ca. 25 - 50 Minuten. Um die behandelnde Fläche zu vergrößern, legt man entsprechend zwei oder mehrere Wärmeträger aneinander. Reinigung: Die Verwendung von scharfen Reinigungsmitteln ist zu vermeiden. Wenn die og. Punkte zur Pflege beachtet werden, läßt sich die Lebensdauer unserer Wärmeträger erhöhen. Größe : 56 x 38 cm Inhalt ca.:4000 g Sicherheitshinweise für den Anwender: Die Außenfolie hat eine äußerste Hitzebeständigkeit von 80 ° C. In einem Wasserbad wird der Wärmeträger auf ca. 50 - 60 ° C erwärmt. Die regelmäßige Erwärmungstemperatur sollte 60 ° C nicht überschreiten. Nicht mit scharfen oder kantigen Gegenständen die Außenfolie beschädigen. Wird der Wärmeträger in einem Wasserbad erwärmt, darf er nicht mit dem Boden des Erwärmungsgerätes in Berührung kommen, da die Folie durch Überhitzung beschädigt werden könnte. Dieses verhindert man, indem ein Sieb auf den Boden des Gerätes gelegt wird. Zum eigenen Schutz sollte der Anwender während der Erwärmung des Wärmeträgers und der Vorbereitung zur Anwendung beim Patienten Schutzhandschuhe tragen. Diese sind im einschlägigen Fachhandel für Arbeitssicherheit erhältlich. Nicht im Wasserbad kochen lassen. Vor dem Auflegen durch Drücken auf Dichtigkeit prüfen.

33,20 €*
Moor-Wärmeträger für Einmalpackungen - wiederverwendbar - Gr. 2B Maße 56 x 33 cm, Gewicht 4000g
Wärmeträger Gr. 2 mit Moorfüllung, 56 x 33 cm CE zur Erwärmung im Wasserbad Wärmeträgermasse:  Der Wärmeträger beinhaltet einen Wärmespeicher bestehend aus einer Naturmoorfüllung. Anwendungsweise: Der erwärmte Wärmeträger wird auf die zu behandelnde Stelle des Körpers aufgelegt und der Patient mit Folien und Decken gut eingepackt. Der Wärmeträger wird mit besonders gutem Erfolg in Verbindung mit Moor-Einwegpackungen benutzt. Sicherheitshinweise für den Anwender: Der Anwender hat dafür Sorge zu tragen, daß der erwärmte Wärmeträger nicht bei einer höheren Temperatur als vorgesehen angewendet wird. Die Behandlungsdauer beträgt ca. 25 - 50 Minuten. Um die behandelnde Fläche zu vergrößern, legt man entsprechend zwei oder mehrere Wärmeträger aneinander. Reinigung: Die Verwendung von scharfen Reinigungsmitteln ist zu vermeiden. Wenn die og. Punkte zur Pflege beachtet werden, läßt sich die Lebensdauer unserer Wärmeträger erhöhen. Größe : 56 x 33 cm Inhalt ca.:4000 g Sicherheitshinweise für den Anwender: Die Außenfolie hat eine äußerste Hitzebeständigkeit von 80 ° C. In einem Wasserbad wird der Wärmeträger auf ca. 50 - 60 ° C erwärmt. Die regelmäßige Erwärmungstemperatur sollte 60 ° C nicht überschreiten. Nicht mit scharfen oder kantigen Gegenständen die Außenfolie beschädigen. Wird der Wärmeträger in einem Wasserbad erwärmt, darf er nicht mit dem Boden des Erwärmungsgerätes in Berührung kommen, da die Folie durch Überhitzung beschädigt werden könnte. Dieses verhindert man, indem ein Sieb auf den Boden des Gerätes gelegt wird. Zum eigenen Schutz sollte der Anwender während der Erwärmung des Wärmeträgers und der Vorbereitung zur Anwendung beim Patienten Schutzhandschuhe tragen. Diese sind im einschlägigen Fachhandel für Arbeitssicherheit erhältlich. Nicht im Wasserbad kochen lassen.  Vor dem Auflegen durch Drücken auf Dichtigkeit prüfen.

33,20 €*
Moor-Wärmeträger für Einmalpackungen - wiederverwendbar-Gr. 1, Maße 28 x 33 cm, Gewicht 2000g
Wärmeträger Gr. 1 mit Moorfüllung, 28 x 33 cm CE zur Erwärmung im Wasserbad Wärmeträgermasse: Der Wärmeträger beinhaltet einen Wärmespeicher bestehend aus einer Naturmoorfüllung. Anwendungsweise: Der erwärmte Wärmeträger wird auf die zu behandelnde Stelle des Körpers aufgelegt und der Patient mit Folien und Decken gut eingepackt. Der Wärmeträger wird mit besonders gutem Erfolg in Verbindung mit Moor-Einwegpackungen benutzt. Sicherheitshinweise für den Anwender: Der Anwender hat dafür Sorge zu tragen, daß der erwärmte Wärmeträger nicht bei einer höheren Temperatur als vorgesehen angewendet wird. Die Behandlungsdauer beträgt ca. 25 - 50 Minuten. Um die behandelnde Fläche zu vergrößern, legt man entsprechend zwei oder mehrere Wärmeträger aneinander. Reinigung: Die Verwendung von scharfen Reinigungsmitteln ist zu vermeiden. Wenn die og. Punkte zur Pflege beachtet werden, läßt sich die Lebensdauer unserer Wärmeträger erhöhen. Größe: 28 x 33 cm Inhalt ca.:2000 g Sicherheitshinweise für den Anwender: Die Außenfolie hat eine äußerste Hitzebeständigkeit von 80 ° C. In einem Wasserbad wird der Wärmeträger auf ca. 50 - 60 ° C erwärmt. Die regelmäßige Erwärmungstemperatur sollte 60 ° C nicht überschreiten. Nicht mit scharfen oder kantigen Gegenständen die Außenfolie beschädigen. Wird der Wärmeträger in einem Wasserbad erwärmt, darf er nicht mit dem Boden des Erwärmungsgerätes in Berührung kommen, da die Folie durch Überhitzung beschädigt werden könnte. Dieses verhindert man, indem ein Sieb auf den Boden des Gerätes gelegt wird. Zum eigenen Schutz sollte der Anwender während der Erwärmung des Wärmeträgers und der Vorbereitung zur Anwendung beim Patienten Schutzhandschuhe tragen. Diese sind im einschlägigen Fachhandel für Arbeitssicherheit erhältlich. Nicht im Wasserbad kochen lassen.  Vor dem Auflegen durch Drücken auf Dichtigkeit prüfen.

20,90 €*
Moor-Wärmeträger für Einmalpackungen- wiederverwendbar- Gr. 1B Maße 28 x 38 cm , Gewicht 2000g
Wärmeträger Gr. 1B mit Moorfüllung, 28 x 38 cm  zur Erwärmung im Wasserbad Wärmeträgermasse: Der Wärmeträger beinhaltet einen Wärmespeicher bestehend aus einer Naturmoorfüllung. Anwendungsweise: Der erwärmte Wärmeträger wird auf die zu behandelnde Stelle des Körpers aufgelegt und der Patient mit Folien und Decken gut eingepackt. Der Wärmeträger wird mit besonders gutem Erfolg in Verbindung mit Moor-Einwegpackungen benutzt. Sicherheitshinweise für den Anwender: Der Anwender hat dafür Sorge zu tragen, daß der erwärmte Wärmeträger nicht bei einer höheren Temperatur als vorgesehen angewendet wird. Die Behandlungsdauer beträgt ca. 25 - 50 Minuten. Um die behandelnde Fläche zu vergrößern, legt man entsprechend zwei oder mehrere Wärmeträger aneinander. Reinigung: Die Verwendung von scharfen Reinigungsmitteln ist zu vermeiden. Wenn die og. Punkte zur Pflege beachtet werden, läßt sich die Lebensdauer unserer Wärmeträger erhöhen. Größe: 28 x 38 cm Inhalt ca.:2000 g Sicherheitshinweise für den Anwender: Die Außenfolie hat eine äußerste Hitzebeständigkeit von 80 ° C. In einem Wasserbad wird der Wärmeträger auf ca. 50 - 60 ° C erwärmt. Die regelmäßige Erwärmungstemperatur sollte 60 ° C nicht überschreiten. Nicht mit scharfen oder kantigen Gegenständen die Außenfolie beschädigen. Wird der Wärmeträger in einem Wasserbad erwärmt, darf er nicht mit dem Boden des Erwärmungsgerätes in Berührung kommen, da die Folie durch Überhitzung beschädigt werden könnte. Dieses verhindert man, indem ein Sieb auf den Boden des Gerätes gelegt wird. Zum eigenen Schutz sollte der Anwender während der Erwärmung des Wärmeträgers und der Vorbereitung zur Anwendung beim Patienten Schutzhandschuhe tragen. Diese sind im einschlägigen Fachhandel für Arbeitssicherheit erhältlich. Nicht im Wasserbad kochen lassen.  Vor dem Auflegen durch Drücken auf Dichtigkeit prüfen.

20,90 €*
cosiMed Paraffinlöser Plus 1 L Flasche
cosiMed Paraffinlöser Plus 1 L Flasche  Die Vorteile: ✔ Entfernt Fangoparaffinspritzer✔ Für Edelstahl- und andere harte Oberflächen geeignet✔ Mit erfrischendem Zitronenduft✔ Qualität - Made in Germany Löst Fangoparaffinspritzer von den Edelstahloberflächen der Fangoparaffin-Erwärmungsgeräte sowie von Stein- und Fliesenflächen. cosiMed Paraffinlöser plus ist ein Reinigungs- und Pflegemittel für Edelstahl und alle harten Oberflächen mit dezent frischem Zitronenduft.       

16,75 €*